Resiliente Unternehmensführung

Entwicklen Sie Ihr Unternehmen für eine erfolgreiche Zukunft

Was haben alle Unternehmen und Organisationen gemeinsam? Sie setzen sich aus Menschen zusammen. Es „menschelt“ in unseren Betrieben und das kann niemand abstreiten. Daraus kann man ableiten, dass sich Unternehmen aus harten aber auch weichen Faktoren auseinandersetzen.

Beide sind gleichermaßen ausschlaggebend für den nachhaltigen Erfolg. Die Verknüpfung dieser beiden Einflüsse mag zwar auf den ersten Blick nicht gleich erkennbar sein, jedoch kann man diese im Alltag sehr wohl spüren. Wie viel Zeit, Nerven und Geld wird aufgrund einen suboptimalen Kommunikation jährlich verschwendet? Diese Erkenntnis setzt sich aus unterschiedlichen Themen zusammen, wie die Bewahrung des eigenen Status oder Personen, die einfach an der falschen Stelle im Unternehmen platziert sind. Dadurch werden Missstände verschwiegen, Hierarchien eingehalten und der natürliche Menschenverstand oft ausgeschalten, um sich im System nicht die Finger zu verbrennen. Für ein effektives Handeln muss man sich überwinden defensive Handlungsmuster, die oft mich Ängsten zu tun haben, überwinden .Diese defensiven Routinen rühren im Wesentlichen von einem unzureichenden Wahrnehmungs- und Reflexionsprozessen.

Die besten Strukturen nützen nichts, wenn sie von Personen ausgefüllt werden, die der Herausforderung gar nicht gewachsen sind. Auch der Ansatz der Übermenschlichkeit und hohen Werteorientierung alleine ist wenig wert, wenn die fachliche Komponente fehlt.

Deswegen ist es wichtig sich beiden Themen gleichermaßen zu widmen. Die Widerstandsfähigkeit kann erst dann wachsen, wenn man den Mut zur Klarheit fasst und sich auch die Freiheit erlaubt unangenehme Dinge oder Tabuthemen anzusprechen.

Die organisationale Resilienz setzt sich aus fünf Dimensionen zusammen:

Diversität

Organisationen steigern ihre Widerstandsfähigkeit, durch eine Vermehrung der Anzahl unterschiedlicher Perspektiven, Ansichten und Meinungen Ein hohes Maß an erfinderischem Denken und die Fähigkeit Widersprüchlichkeit zu fördern ist notwendig anstatt diese zu reduzieren.

Einfallsreichtum

Resiliente Organisationen nutzen Ressourcenknappheit für Innovationen, dadurch erhöht der Druck zu Einfallsreichtum. Für das Gelingen ist die Steigerung von Beziehungsfähigkeit und Kooperationsfähigkeit Voraussetzung.

Robustheit

Organisationen sind robust gestaltet, wenn es ihnen gelingt, in Turbulenzen im Tun zu bleiben und Flexibilität an den Tag legen. Die eigene Identität, ist die entscheidende Größe, um eine schnelle und lösungsorientierte Anpassung an die Umwelt vorzunehmen.

Antizipation

Resiliente Organisationen hören auf leise Signale, die Veränderungen ankündigen. Es ist die Fähigkeit einer Organisation, potentielle Gefährdungen und Verletzlichkeiten in ihren Kernbereichen zu erkennen und zu verstehen, bevor sie eintreten

 

Ausdauer

Die Kultur resilienter Organisationen ist durch Beharrlichkeit, Zähigkeit und Leidensfähigkeit gekennzeichnet. Hier gilt es die individuelle Resilienz der Mitarbeiter und Führungskräfte zu trainieren und auszubauen.

Diese Experten begleiten Sie gerne bei der Entwicklung zu einer resilienten Organisation

Profilinfo
0 Einträge
0 Kommentare
Profilinfo
0 Einträge
0 Kommentare
Profilinfo
0 Einträge
0 Kommentare
Profilinfo

Nehmen Sie Kontakt zu Ihrem gewünschten Ansprechpartner auf

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?