Kennen Sie das Gefühl, etwas getan oder gesagt zu haben, was Sie im Nachhinein bereut haben und sich zusätzlich noch über sich selbst ärgern, eben weil sie so reagiert haben? – Oder delegieren Sie die Verantwortung für Ihr Verhalten vielleicht an andere? Ich denke, jeder von uns kennt es, inklusive all der genialen Alternativen und Ideen, die im Schneckentempo herankriechen und einem dieses unangenehme Gefühl erspart hätten. Hier könnte das Sprichwort passen: „Danach ist man immer schlauer.“ Tut es aber nicht, denn die Lebensdauer jeder einzelnen Idee gleicht der einer Eintagsfliege – kaum gedacht, ist sie auch schon wieder vergessen. Und weil sie vergessen ist, schnappt die Falle das nächste Mal bestimmt wieder zu, was – mit Verlaub gesagt – schon einen Hauch von Masochismus an sich hat. 

Wie oft muss solch eine Falle zuschnappen, bis der Punkt erreicht ist, an dem die Entscheidung getroffen wird, etwas anderes, etwas Neues auszuprobieren. Kann es sein, dass die Falle immer wieder zuschnappt, weil wir uns selbst zu wichtig nehmen und dabei auf eine gelassene Haltung und empathische Kommunikation gerne einmal vergessen?

Resiliente Menschen verstehen es, ihr Ego loszulassen und gelassen zu sein, wodurch es ihnen gelingt, entspannt durchs Leben zu gehen.
Einen entspannenden Feiertag wünscht Ihnen,

Ihre Petra-St. Madlé

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?